Aktuell, Tipps
Schreibe einen Kommentar

CrossFit Around the World

leichtesgepaeck_reise_blog_crossfit_around_the_world_wod_info_tipps


Während einer der letzten CrossFit (CF)-Einheiten zuhause kam die Idee auf, dass wir unterwegs auch hier und da mal in einer Box, so heisst der Trainingsraum beim CF, gehen könnten. Das kann bestimmt nicht schaden. Ein paar Suchanfragen später war klar, dass es in fast all unseren zu diesem Zeitpunkt feststehenden Ländern mindestens eine Box gibt. Somit war die Herausforderung angenommen!

Aus einer spontanen Idee kurz vor Abflug ist eine tolle sportliche Erfahrung geworden, die wir auf unserer (Welt)Reise nicht missen wollen würden.

Du kennst CrossFit bereis?! Hier geht es direkt zu den verschiedenen Ländern:

Was ist CrossFit?

CrossFit ist eine Fitnesstrainingsmethode und zugleich ein Wettkampfsport der Gewichtheben, Sprinten, Eigengewichtübungen sowie Turnen miteinander verbindet. Man kann auch sagen, dass man 60 Minuten unter Anleitung einmal durchgekaut und wieder ausgespuckt wird 😂.

Das Magazin der Stern hat vor kurzem erst einen Artikel dazu veröffentlicht, der das CrossFit Erlebnis ganz gut auf den Punkt bringt: Crossfit im Selbstversuch – oder: Warten auf den Schmerz„.

Warum CrossFit?

Wie wir feststellen dürften, hat CrossFit eine weltweite Community, in die es leicht ist, reinzukommen. So fühlten wir uns in jeder Box sehr gut aufgehoben und neben einem regen Austausch mit den Menschen die vor Ort leben, gab es reichlich Empfehlungen, bis hin zur Einladung zur Poolparty. So haben wir viele nette und interessante Menschen kennenlernen dürfen und dabei noch etwas für unseren Körper getan. Vor allem für unseren Rücken, denn wir haben deutlich weniger Rückenschmerzen als noch bei unserer 3,5 Monatsreise im Jahr 2011/12.

Das schöne am CrossFit ist, dass man auch ohne Box hervorragend trainieren kann: am Strand, auf der Wiese oder auch im Hotelzimmer, wo wir auch einige Einheiten gemacht haben.

Obwohl wir festgestellt haben, dass weltweit dem gleichen „Lehrplan“ gefolgt wird, hat doch jeder Trainer seine eigene Herangehensweise und Box ist nicht gleich Box. Das fängt schon beim Drop-In Preis (Preis für ein Nicht-Mitglied für eine Trainingsstunde) an und hört mit den Duschen auf. Daher haben wir mal eine Übersicht mit Bewertung über die von uns besuchten Boxen erstellt (Hyperlink zur Webseite im Namen):

CrossFit_Around the world_Reise_blog_sport_tipps_tricks_erfahrung_erleben_kosten

Europa

🇩🇪 50° Nord Crossfit – Mainz / Deutschland

Hier fing für mich (Marco) alles mit einer Schnupperstunde kurz nach Eröffnung der Box im September 2014 an. Die Box liegt in einer alten Lagerhalle im Süden von Mainz und machte eine sehr guten Eindruck. Lediglich die wenigen Duschen (2) wären zu bemängeln. Ein großer Tisch mit Küchenzeile lädt auch abseits des Trainings zum geselligen Zusammensein ein.

Wertung: 💪🏾💪🏾💪🏾💪🏾💪🏻

Drop-In: 19 Euro

🇩🇪 CrossFit – Main Taunus (CFMT) –Wallau / Deutschland

Unsere Heimatbox ist in einem Fitnesskomplex in einem Gewerbegebiet untergebracht. Die Box ist sehr sauber und wir mögen die Gemeinschaft. Jay, der Besitzer und (ehemaliger) Trainer der Box ist ein sehr guter Motivator und zugleich penibel genauer Coach. Also genau das, was wir brauchen. Die Duschen werden leider mit dem Fitnesskomplex geteilt und sind etwas in die Jahre gekommen. In den Sommermonaten kann es sehr stickig und warm werden. (Stand 2015)

Wertung: 💪🏾💪🏾💪🏾💪🏾💪🏻

Drop-In: 15 Euro

🇩🇪 CrossFit Wiesbaden / Deutschland

Die Besitzer Emu (Emanuel) und Alex, der erst im Oktober 2016 wiedereröffneten Box begrüßten uns sehr herzlich und offen. Wir wurden herumgeführt und bekamen alles gezeigt und erklärt. Die Umkleide wird von Männlein und Weiblein gemeinsam genutzt, hat aber extra Kabinen. Da in der Box sehr viele Amerikaner trainieren, ist das Training meist in Englisch, bei Sprachproblemen wird aber gern auch wieder ins Deutsche geswitcht. In unserer Klasse waren 50% Amerikaner mit denen wir super schnell in Kontakt gekommen sind. Wir hatten gleich das Gefühl hier willkommen zu sein. Nagelneues Equipment und ein aufmerksamer und pushender Coach (Emanuel) rundeten den Drop-In ab. Lediglich die Erwärmung hätte, zumindest an dem Tag, ausführlicher sein können. Dank nagelneuer und vor allem geräumigen Duschen gibt es hier volle Punktzahl.

Wertung: 💪🏾💪🏾💪🏾💪🏾💪🏾

Drop-In: 15 Euro

🇩🇪 CrossFit Zollhafen – Mainz / Deutschland

Die für die Rhein-Main Area sicher größte Box öffnete erst im Oktober 2016 die Pforten. Sie befindet sich in einer alten lichtdurchfluteten Fabrikhalle, die ein wunderschönes Ambiente gibt. Coach und Miteigentümer Lukas erklärte uns das sehr umfassende Leistungsangebot (neben CF gibt es auch Faszien-Training, Yoga, Outdoor-Training bei der Planke Nord) und dass alle Trainer aus unterschiedlichen Bereichen des Sports kommen und sehr gut ausgebildet sind. Das sollten wir gleich im nachfolgenden WOD bestätigt bekommen – Aaron hatte ein gutes Auge und korrigierte aufmerksam. Lediglich die Erwärmung hätte, zumindest an dem Tag, ausführlicher sein können. In der neu wachsenden Community fühlten wir uns wohl, auch wenn der Funke vielleicht nicht ganz übergesprungen ist. Neue saubere Duschen rundeten auch hier unseren Besuch ab und daher gibt es ebenfalls volle Punktzahl.
Wir sind gespannt, wie die Box sich weiter entwickeln wird, gibt es noch Möglichkeiten sich weiter zu vergrößern. Sicher ist das nicht jedermanns Sache, aber lange Voranmeldungen sind hier jedenfalls nicht nötig.

Wertung: 💪🏾💪🏾💪🏾💪🏾💪🏾

Drop-In: 15 Euro

IMG_2230

🇩🇪 CrossFit Liberty Wiesbaden / Deutschland

Die etwas andere Box von Lisa und Tony liegt verkehrsgünstig direkt an der Autobahnabfahrt Nordenstadt, war aber dennoch für uns schwer zu finden. Lisa erzählte uns, dass es in der Vergangenheit Schwierigkeiten mit dem Aussenschild gab, aber dass eine Lösung in Sicht ist. Leider fiel unser Drop-In auf einen Mittwoch, was bedeutet, dass es der sogenannte Erholungstag ist (die Box hat 7 Tage/Woche geöffnet) und jeder in nur einem WOD (bei uns 20 min) an seinen Schwächen arbeitet. Das war für uns etwas ungewohnt und wirkte daher eher chaotisch. So fällt unser Fazit trotz der sympathischen Lisa leider nicht ganz so positiv aus. Ausschlaggebende Punkte sind die fehlende offizielle Eröffnung, die fehlende übergreifende Erwärmung und lange 30 Minuten Vorbereitung- und damit auch Wartezeit bis der WOD losging.

Wertung: 💪🏾💪🏾💪🏻💪🏻💪🏻

Drop-In: 10 Euro

🇩🇪 CrossFit GenGym – Mainz-Kastel / Deutschland

Gut, dass wir uns vor der Anreise die ausführliche Wegbeschreibung auf der Webseite durchgelesen haben, denn das Navi zeigte uns nur einen Punkt im Nichts an. Die Box von Jan und Eddie wartete mit sage und schreibe 500qm Trainingsfläche im Kasteler Gewerbegebiet auf uns. Bei passendem Wetter finden auch draussen Einheiten statt. Sehr sympathisch. Eddie führte uns durch sein Training, welches hier 75 min statt der üblichen 60 min dauert. Von der Erwärmung, über die Skills, bis hin zum WOD war alles harmonisch aufeinander abgestimmt und er kitzelte aus uns auch noch die letzten Prozent heraus. Genau wie wir es mögen! Für Sandra gab es extra Tipps für ihre angeschlagene Schulter. Beim anschließenden Ausdehnen lernten wir einige Mitglieder kennen und alle wirkten offen und interessiert, was für eine gute Community spricht. Daher können wir die Box nur wärmstens weiterempfehlen. Einzig das Verhältnis zwischen Trainingsfläche und Umkleide/Duschen passt nicht ganz ins Bild.

Wertung: 💪🏾💪🏾💪🏾💪🏾💪🏾

Drop-In: 15 Euro

Zurück zum Anfang

Asien

🇹🇭 CrossFit Chiang Mai / Thailand

Sehr versteckt liegt das einzige CF in Thailands zweitgrößter Stadt. Hatten wir es erst einmal gefunden, wurden wir herzlich von der Trainerin Monica begrüsst und herzlich von den in dieser Stunde nur westlichen Trainierenden aufgenommen. Die Box erinnert mehr an ein Zirkuszelt, welches an allen Seiten hochgeklappt wurde, was aber perfekt für die Luftzirkulation in dem schweißtreibend WOD gewesen ist. Ein ehemaliger angrenzender Tennisplatz dient als Außenbereich für z.B. Sprints. Der Boden der Box ist leider nicht ganz so sauber, da jeder mit seinen Strassenschuhen hier trainiert. Duschen und Toiletten sind etwas ab vom Schuss ein daher wenig genutzt.

Wertung: 💪🏾💪🏾💪🏾💪🏻💪🏻

Drop-In: 12 Euro (500 Baht) oder für eine Woche für 24 Euro (1.000 Baht)

leichtesgepäck_reise_blog_crossfit_around_the_world_thailand_chiang_mai_info_tipps_013

Zwei am Anfang ihrer CF around the World Tour

🇹🇭 CrossFit Training Ground – Bangkok / Thailand

Die Box lässt sich gut mit der Metro (Station: Phra Khanong) erreichen und ist in einem alten Lagerhauskomplex zusammen mit einer Thai-Boxschule beheimatet. Am Anfang waren wir etwas erschlagen, da gefühlt alles in die große Halle gestopft wurde. Der Empfang war etwas durcheinander und planlos, was aber der Trainer Ivan wieder wettmachte. Als Trainer war er wie Jay in unserer Heimbox sehr motivierend und penibel genau und trieb uns so zu Höchstleistungen an. Die Umkleidekabinen inkl. Duschen waren sehr sauber und in ausreichender Anzahl vorhanden. Das Publikum war ein guter Expat-/Thai-Mix.

Wertung: 💪🏾💪🏾💪🏾💪🏾💪🏻

Drop-In: 15 Euro (600 Baht)

🇹🇭 CrossFitBK (CFBK) – Bangkok / Thailand

Die super zentral gelegene Box ist einfach mit der Metro (BTS) über die Station Asok zu erreichen. Schon beim Aussteigen kann man die auf gleicher Höhe befindliche Trainingsfläche direkt sehen. Da es eine Open Air Box ist, würde ich sie nur an trockenen und nicht so heißen Tagen empfehlen. Der Trainer machte einen netten Eindruck, allerdings musste er an dem Tag parallel für die CF Open den 17.3 beaufsichtigen, was seine Coaching Zeit für uns deutlich minimierte. Ach sonst war es schwierig  seine Anweisungen durch die Umgebungsgeräusche (mehrspurige Hauptstrasse, Metro und Musik) herauszuhören. Aber es ist natürlich ein Erlebnis über den Dächern der Stadt, zwischen Wolkenkratzern und zwei riesigen Videowänden unter ständiger Beobachtung der Metro Fahrgäste zu trainieren. Einmal für´s Erlebnis, aber sicher nicht gut auf Dauer.     

Wertung: 💪🏾💪🏾💪🏾💪🏻💪🏻

Drop-In: 15 Euro (600 Baht)

leichtesgepäck_individual_reise_blog_asien_thailand_bangkok_hotel_märkte_info_tipps_038

Trainieren über den Dächern der Stadt

🇹🇭 Fit on Lanta – Koh Lanta / Thailand

Schon bei meiner E-Mail Anfrage für den Drop-In hatte ich das Gefühl, dass wir uns in Roberts Box wohlfühlen werden. Die Box ist  am Long Beach an der Hauptstraße einfach zu finden. Sie liegt direkt neben dem Restaurant Living Room, welches sich hervorragend für das anschließende Frühstück eignet :-) Der sympathische Schwede nahm uns freundlich in Empfang und wir waren überrascht, wie gut seine Klassen besucht waren – z.T. 14 und 15 CFfitter. Zu recht! Der Erwärmung war sehr gut, in den drei Drop-In´s verlangte er uns einiges ab und machte als Coach immer einen sehr guten Eindruck. Einzig die Anzahl des Equipments hätte mehr sein dürfen, was Robert aber durch Flexibilität im WOD wieder wettmachte. Dusche und Toilette sind vorhanden, allerdings sehr alt und eher für den Notfall. So fällt unser Fazit für die kleine aber feine Box positiv aus.

Wertung: 💪🏾💪🏾💪🏾💪🏾💪🏻

Drop-in: 13 Euro (500 Baht)

🇰🇭 CrossFit Amatak – Phnom Penh / Kambodscha

Die zu diesem Zeitpunkt einzige Box in Kambodscha ist in der Hauptstadt beheimatet, wo auch sonst. Auch hier trainieren in erster Linie Expats, sprich Leute die zum Arbeiten hier leben. Die Box ist inmitten eines Wohnviertels und recht leicht zu finden da von aussen das Kettlebell Café auf die Box hinweist. Vom sehr sympathischen Trainer Ben wurden wir genauso herzlich in Empfang genommen wie von den restlichen Trainierenden. So fühlten wir uns gleich heimisch und man kam locker ins Gespräch und tauschte sich aus. Der ausreichend große Trainingsraum wird mit vielen Ventilatoren belüftet sonst wäre das Training bei 40 Grad Außentemperatur auch nicht zu überstehen gewesen :-) Die Duschen und Umkleiden waren das absolute Paradies, wurden sowohl Handtücher als auch Pflegemittel (Shampoo, Duschgel, Creme,..) zur Verfügung gestellt und alles war sehr sauber.

Wertung: 💪🏾💪🏾💪🏾💪🏾💪🏾

Drop-In: ?? Euro

leichtesgepäck_reise_blog_crossfit_around_the_world_phnom_penh_cambodia_info_tipps_009

Klein aber fein, die Box in Kambodschas Hauptstadt

🇯🇵 CrossFit Chipara – Tokio / Japan

Die Box ist mit der Metro (Station: Akasaka) zu erreichen und liegt im Keller eines Wohngebäudes etwas versteckt. Die kostenlose Navi-App maps.me zeigte uns den Weg. Im Treppenhaus begrüßten uns gleich mal hunderte von T-Shirts von Besuchern aus aller Welt. Wir hatten einen guten Mix aus Expats und Locals. Die Box ist etwas verwinkelt, aber wie heisst es so schön: „Platz ist in der kleinsten Hütte„. Das Training (Partner-WoD) war sehr gut und so wurde die ruhige Strasse vor der Tür für eine Laufeinheit verwendet, was das Treiben in der Box etwas entzerrte. Die Duschen waren auch hier sehr sauber und mit Shampoo ausgestattet und es gab sogar Föns und für die Mädels die super Pflegeausstattung. Handtücher werden zur Verfügung gestellt.

Wertung: 💪🏾💪🏾💪🏾💪🏻💪🏻

Drop-in: 0 Euro

leichtesgepäck_reise_blog_crossfit_around_the_world_japan_tokio_info_tipps_010

Kellerparadies, wenn man erst mal alles gefunden hat.

🇯🇵 CrossFit – Kyoto / Japan

Die Box liegt mitten in einem Wohngebiet weit ab von jeder Bushaltestelle und somit kann das Laufen dorthin schon als Aufwärmprogramm gesehen werden. Selbst als wir schon fast vor dem Wohnhaus standen, haben wir die Box noch nicht sehen können. Definitiv Zeit einplanen, um zu suchen. Die Kommunikation im Vorfeld gestaltete sich schon als sehr schwierig, was wir so von anderen Boxen nicht kennen. Die Box befindet sich im Erdgeschoss eines über 100 Jahre alten Lehm-Wohnhauses. Unser Coach Russel machte einen entspannten Eindruck und organisierte in der kleinen Box eine gute Trainingseinheit. Duschen gibt es keine. Als sehr fader Beigeschmack bleibt, dass, obwohl vorher ein kostenloser Drop-In besprochen wurde, auf einmal Gebühren erhoben wurden und zwar nicht zu knapp ;-(

Wertung: 💪🏾💪🏻💪🏻💪🏻💪🏻

Drop-In: 28 Euro

🇮🇩 S2S CrossFit – Canggu (Bali) / Indonesien

Unsere zweite Heimat. Mit Trainer Zach und Kayla hatten wir zusammen mit den anderen Trainierenden eine tolle Zeit in unzähligen WoD’s aber auch ausserhalb der Box. Zach macht keinen Hehl daraus dass sein Training immer „hart“ ist und er alles und zwar wirklich alles von seinen Trainierenden abverlangt. Das nicht nur mit seinem harten neuseeländischen Akzent :-) „It’s all about movement“ – da geht noch was! Die kleine Box liegt an einer Verbindungsstrasse zum Strand inmitten von Reisfeldern und ist leicht zu finden. Die Strasse wird gerne für Laufeinheiten genutzt, was aufgrund des Verkehrs nicht immer so optimal ist, ansonsten hat die Box alles was man braucht ausser Duschen. Da wir aber meistens nach der Morgenstunde direkt zum Strand gefahren sind, haben wir sie auch nicht wirklich vermisst. Der Boden wird zwar regelmäßig gereinigt, ist aber trotzdem dreckiger als in den meisten anderen Boxen, da keiner die Schuhe wechselt. Hauptsächlich Expats aber auch einige Locals findet man dort.

Wertung: 💪🏾💪🏾💪🏾💪🏾💪🏻

Drop-In: 13 Euro (200.000 Rupiah). Wochen und Monats-Abo ist auch für die Box in Jimbaran (s.u.) gültig.

leichtesgepäck_reise_blog_crossfit_around_the_world_bali_info_tipps_006

Aus gepowert und am Boden, WoD bei über 30 Grad in Bali

🇮🇩 S2S CrossFit – Jimbaran (Bali) / Indonesien

Die zweite Box vom sympathischen S2S-Besitzer Matt befindet sich in Jimbaran. Praktisch dass man mit einem Wochen-/Monatsabo in beiden Boxen trainieren kann. Die Box ist auf einem ehemaligen Schulsportgelände, was das Beachvolleyball- und Fussballfeld in Front erklärt, auf denen immer wieder Sportevents von S2S stattfinden. Die Box bietet sehr viel Platz und das Highlight ist eindeutig die Klimaanlage. Die erste unserer Tour und macht es sehr angenehm bei Außentemperaturen von über 30 Grad. Das Equipment wirkt sehr neu. In den geräumigen Umkleidekabinen kann man seine Sachen in einen Locker einschließen, während man trainiert oder duscht.

Wertung: 💪🏾💪🏾💪🏾💪🏾💪🏾

Drop-In: 14 Euro (200.000 Rupiah). Wochen und Monats-Abo ist auch für die Box in Canggu (s.o.) gültig.

🇮🇩 CrossFit Wanderlust – Canggu (Bali) / Indonesien

Die größte Box Bali’s wirkt schon von außen sehr imposant, was sich drinnen fortführt. Die Akustik ist etwas gewöhnungsbedürftig, da sich die große Halle mit einem Indoor-Soccer Anbieter geteilt wird. Die Box bietet selbst für sehr große Trainingsgruppen genügend Platz. Das Trainingsequipment ist in einem sehr guten Zustand, um nicht zusagen wie neu. Unser Trainer (Sam) hatte evt. nicht seinen besten Tag, denn er vermittelte uns nicht das Gefühl uns Hilfestellung bei den Übungen geben zu wollen, vielmehr spulte er sein Programm ab, das kannten wir bis dato so noch nicht. Eine tolle neue Box in der wohl die meisten nur zum Trainieren hingehen, denn auch ein „High-Five“ nach dem Workout vermissten wir wie ein generelles Community Gefühl. Da Duschen vorhanden sind gibt es einen Stern extra.

Wertung: 💪🏾💪🏾💪🏾💪🏾💪🏻

Drop-In: 14 Euro (200.000 Rupiah)

leichtesgepäck_reise_blog_crossfit_around_the_world_wanderlust_info_tipps_007

Das macht Eindruck

🇲🇾 CrossFit Lah – Kuala Lumpur / Malaysia

Die Box von den zwei US-Auswandern Jim und Kerinne erreichten wir bequem per Uber Taxi. Sie liegt an einer Ansteige direkt über einer Autowerkstatt und bietet bei der 360Grad Verglasung einen guten Ausblick während des Trainings. Leider war die Luft während des Trainings sehr schlecht, so dass gefühlt die Hälfte der Energie deswegen schon verloren gegangen ist. Nach dem WoD gab es in einer separaten Ecke noch die Möglichkeit anhand eines Mitmach-Videos zu dehnen. Das hatten wir so noch nie! Die Duschkabinen waren auch hier sehr sauber und mit Shampoo ausgestattet.

Wertung: 💪🏾💪🏾💪🏾💪🏻💪🏻

Drop-In: 10 Euro (50 Ringgit)

🇸🇬 Crossfit Fire City (CFFC) / Singapur

Ein WOD während des Chinesischen Neujahrs (10 Tage ist die Stadt wie ausgestorben) war fast nicht möglich. Schön, dass es trotzdem geklappt hat. Die CFFC-Box ist einfach zu finden und direkt neben dem Stadion. Coach Isaac begrüßte mich zur morgendlichen Einheit, in der ich zum ersten Mal auf unserer Reise ausschließlich unter Einheimischen war. Die Box hatte ein schönes Format für die Anzahl der Trainierenden (8) und dank der Klimaanlage eine angenehme Temperatur. Durch eine kurze Vorstellungsrunde kam ich schnell mit dem Einen oder Anderen ins Gespräch, was das anschließende Miteinander im Training angenehmer machte.
Das Equipment machte einen gepflegten, wenn auch nicht mehr neuen Eindruck. Hier wird eben trainiert :-) Issac hatte die Namen aller inkl. meinem von der ersten Minute drauf, aber man merkte auch so, dass hier eine gute Community gegeben ist. Eine neu gemachte Dusche ist ebenfalls vorhanden.

Wertung: 💪🏾💪🏾💪🏾💪🏾💪🏻

Drop-in: 21 Euro (35 S$)

Zurück zum Anfang

Amerika

🇺🇸 CrossFit Falls Church (Virgina) / USA

Einen eher durchschnittlichen Besuch hatten wir in unserer ersten US-Box. Vielleicht lag es daran dass der Trainer Curtis gesundheitlich etwas angeschlagen war, denn die Box bietet alles was das CrossFitter Herz begehrt. Sehr viel Platz, einen Außenbereich, gute Luft und neues Trainingsequipment. Duschen und eine Sitzecke runden das Programm ab. Als Besonderheit können hier Trainierende an zwei Monitoren ihre Trainingswerte (RM) direkt eintragen.

Wertung: 💪🏾💪🏾💪🏾💪🏻💪🏻

Drop-in: 18 Euro (20 Dollar)

🇺🇸 CrossFit Rehoboth Beach (Delaware) / USA

Mit viel Vorfreude ging es zur einfach zu findenden CF-Box im gemütlichen Strandort Rehoboth. Die länglich grosse Box hatte allerhand Extra-Geräte im Angebot und jede Menge Platz für Trainierende. Die Empfang durch den Besitzer und Trainer Andrew fiel, sagen wir mal, kurz und neutral aus und sollte sogleich das Herzlichste sein, was uns hier begegnen sollte. Eine Vorstellungsrunde sowie einen offiziellen Startschuss zur Stunde gab es nicht. Es folgte die schlechteste Trainingseinheit die wir je hatten. Jeder konnte, trotz Anweisung machen was er wollte und Andrew war dann mehr mit SMS schreiben beschäftigt, als zu korrigieren. Dank der zwei Bäder mit Dusche und kostenlosem Trinkwasser bekommt er noch einen Stern.

Wertung: 💪🏾💪🏻💪🏻💪🏻💪🏻

Drop-In: 18 Euro (20 Dollar)

leichtesgepäck_reise_blog_crossfit_around_the_world_usa_info_tipps_012

Zurück zum Anfang

 

Südamerika

🇨🇴 CrossFit – Deluxe Medellin / Kolumbien

Nach etwas Suchen sind wir auch in der zweitgrößten Stadt Kolumbiens fündig geworden. Und was für eine mega Box! July die Besitzerin hat ein Box kreiert, die jeden Sportler und Designer das Herz höher schlagen lässt. Wir wurden herzhaft von July und ihrer Crew aufgenommen und hatten drei tolle Trainingsstunden. Leider konnten wir uns nicht mit den anderen CFs unterhalten, da es nur Kolumbianer waren. Mit dem neuen Equipment machte es Spaß zu trainieren und es gab einen Extra-Trainer fürs Warm-up und zum anschließenden Dehnen danach. Nach jeder Stunde (!) wurde von einem Mitarbeiter der Boden gereinigt. Die mit Abstand beste Box, die wir je gesehen haben. Der Besuch ist ein Erlebnis und gerne wären wir noch länger geblieben!

Wertung: 💪🏾💪🏾💪🏾💪🏾💪🏾

Drop-In: 6 Euro (20.000 Pesos)

leichtesgepäck_reise_blog_crossfit_around_the_world_info_columbia_medellin_tipps_003

Traumhaft schöne Box in Medellin

🇨🇴 CrossFit – La Playa Cartagena / Kolumbien

Nach der tollen Erfahrung in Medellin wartete in der Box in Cartagena mit der Trainerin Karen der totale Kontrast auf uns. Der Boden war scheinbar seit Monaten nicht mehr saubergemacht worden und so kam einem bei jedem Bodenkontakt (Burpee) der Ekel. Das Equipment war in einem sehr schlechten Zustand. Da passte es nur ins Bild dass die Trainingsgruppe mehr mit Stöhnen, Ausruhen und Quatschen beschäftigt war, als sich ins Zeug zu legen. Die „Trainerin“ Karen bekam von dem allem nix mit, denn ausser die Zeit für den WoD einzustellen, war sie nicht mehr zu sehen gewesen.

Wertung: 💪🏻💪🏻💪🏻💪🏻💪🏻 (null)

Drop-In: 9 Euro (30.000 Pesos)

🇨🇴 CrossFit 644 – Cartagena / Kolumbien

Die Box 644 in Cartagena stellte sich als bessere Adresse als zuvor La Playa heraus. Die große Box hatte ordentliches Equipment und gleich zwei Trainer (einer davon konnte Englisch) kümmerten sich um die recht große Trainingsgruppe. Der Ablauf wirkte etwas unkoordiniert, was aber das Gesamterlebnis nicht schmälerte. Als Besonderheit haben die Trainierenden direkt die Möglichkeit ihre Ergebnisse online zu vermerken und so ihre Leistungen zu monitoren.

Wertung: 💪🏾💪🏾💪🏾💪🏻💪🏻

Drop-In: 6,80 Euro (22.000 Pesos)

🇵🇦 CrossFit 444 – Panama Stadt / Panama

In der kleinen Box von Raphael und seiner Freundin wurden wir wieder herzlich empfangen und gleich den anderen vorgestellt. So kamen wir schnell mit jedem ins Gespräch. Das war schon mal ein toller Einstieg. Die kleine aber feine Box hat alles was das CFitter Herz begehrt. An diesem Tag sogar jede Menge Spaß. Dank Halloween kamen die meisten verkleidet zum Training und das sorgte während des WODs immer wieder für Lacher. Raphael nahm es trotzdem sehr genau und machte immer wieder Ansagen. Sehr guter Trainer! Eine Dusche ist vorhanden. Die Luft ist leider nicht so gut.

Wertung: 💪🏾💪🏾💪🏾💪🏾💪🏻

Drop-In: 10 Euro (10 US$)

Zurück zum Anfang

Ozeanien

🇳🇿 CrossFit Te Rapa – Hamilton / Neuseeland

Die Box war einfach zu finden und Fiona, Besitzer und Head Coach, nahm uns sehr herzlich in Empfang. Wir wurden super in die Gruppe integriert und kamen schnell in Kontakt. Die große Box war übersichtlich und luftig, was uns bei dem schweißtreibenden WOD zu Gute kam. Zwei Duschen runden unseren tollen Besuch ab. Jeder Zeit wieder.

Wertung: 💪🏾💪🏾💪🏾💪🏾💪🏻

Drop-In: 13 Euro (20 NZ$)

leichtesgepäck_reise_blog_crossfit_around_the_world_new_zealand_info_tipps_005

Herzliche Community in Hamilton

🇳🇿 CrossFit Rotorua – Rotorua / Neuseeland

Diese CF-Box befindet sich im Gewerbegebiet und bietet ausreichend Parkplätze in unmittelbarer Nähe. Unsere besuchte Session am Samstag Morgen war trotz sehr großer Box mit mehr als 20 Leuten zum Bersten gefüllt. Der Coach reagierte sehr flexibel und schnell und bekam gerade beim WOD das anfängliche Chaos aufgrund der vielen Leute schnell unter Kontrolle. Der Kurs war laut Internet für Anfänger, war aber vom Anspruch schon eher für Geübte. Die Stimmung war super und man fühlte sich schnell als Teil der Gruppe. Einzig Duschen konnten wir keine entdecken.

Wertung: 💪🏾💪🏾💪🏾💪🏾💪🏻

Drop-In: 13 Euro (20 NZ$)

🇳🇿 CrossFit Raw Strength – Auckland / Neuseeland

Die CF-Box in Neuseelands größter Stadt ist im Les Mills Fitnessstudio untergebracht. In der schmalen und länglichen Box muss man sich mit anderen Trainierenden gut organisieren, sonst kommt man sich schnell in die Quere. Trainingsgeräte machen einen guten Eindruck. Duschen gibt es leider keine.

Wertung: 💪🏾💪🏾💪🏾💪🏻💪🏻

Drop-In: 10 Euro (15 NZ$)

🇦🇺 Drop Bear CrossFit – Nambour / Australien

Die kleinste Box unserer Reise war etwas schwer zu finden, ein kleines Straßenschild zeigte uns aber dann doch den Weg zu Scotts umgebauten Garage. Scott wartete schon auf uns, waren wir an dem Tag die Einzigen und hatten somit eine Privatstunde. Trotz der Größe war alles da und die Box hat einen sehr familiären Eindruck gemacht. Duschen gibt es leider keine und die Toiletten muss man sich mit der KFZ-Werkstatt nebenan teilen. Daher hier der Punktabzug. Alles in allem hatten wir aber ein tolles WOD.

Wertung: 💪🏾💪🏾💪🏾💪🏻💪🏻

Drop-In: 8,50 Euro (12,50 AU$)

leichtesgepäck_reise_blog_crossfit_around_the_world_smallest_crossfit_box_info_tipps_008

Kleinste Box in der wir je trainiert haben

Zurück zum Anfang

Weitere Boxen folgen …

Solltest du Fragen oder Anmerkungen zu diesem oder anderen Themen haben, dann freuen wir uns auf deinen Kommentar oder deine Nachricht. Möchtest du keinen Eintrag verpassen, dann trage einfach deine E-Mail Adresse auf unserer Startseite ein. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *