Alle Artikel mit dem Schlagwort: Bali

leichtesgepäck_reise_blog_digital_nomade_bali_indonesien

Wir werden Digital No­ma­den! Bitte was?

Es gibt Neuigkeiten! Denn in den letzten Wochen war viel los bei uns. Unser Buch ist erschienen und u.a. über unseren Shop verfügbar, wir haben einen schönen Vortragsabend in Bad Sobernheim verbracht, ich habe mal eben so in 2 monaten mehr als 25 Fotoshooting-Aufträge gemeistert und parallel haben wir unser zukünftiges Leben versucht in die Wege zu leiten. Langweilig wird es bei uns scheinbar nie, und bevor das passieren könnte, haben wir für uns ein neues Projekt ins Leben gerufen – „Leben als Digital Nomaden“. Was ist ein Digital Nomade? „Ein Digitaler Nomade (auch Internet-Nomade, Büronomade, urban nomad) ist ein Unternehmer oder auch Arbeitnehmer, der fast ausschließlich digitale Technologien anwendet, um seine Arbeit zu verrichten und zugleich ein eher ortsunabhängiges, beziehungsweise multilokales Leben führt.“ Durch einen Zufall bedingt, hat es sich ergeben, dass ich in Zukunft u.a. für ein deutsches Unternehmen arbeiten werde, bei dem alles, was ich dazu benötige, ein vernünftiger Internetanschluß und mein Rechner ist. Da die Kunden des Unternehmens häufig in Asien und Australien sitzen, ist der Deal, sich in der dortigen …

leichtesgepaeck_reise_blog_crossfit_around_the_world_wod_info_tipps

CrossFit Around the World

Während einer der letzten CrossFit (CF)-Einheiten zuhause kam die Idee auf, dass wir unterwegs auch hier und da mal in einer Box, so heisst der Trainingsraum beim CF, gehen könnten. Das kann bestimmt nicht schaden. Ein paar Suchanfragen später war klar, dass es in fast all unseren zu diesem Zeitpunkt feststehenden Ländern mindestens eine Box gibt. Somit war die Herausforderung angenommen! Aus einer spontanen Idee kurz vor Abflug ist eine tolle sportliche Erfahrung geworden, die wir auf unserer (Welt)Reise nicht missen wollen würden.

leichtesgepäck_reise_blog_asien_ Indonesien_bali_canggu_surf_info_tipps_1

Wie daheim – Canggu (Bali)

30.07.-17.08.2016 :: Nach den intensiven und vielfältigen Eindrücken bei den Toraja wollten wir diese erst einmal sacken lassen und uns von den Strapazen des Trips etwas erholen. Wo kann man das besser als in unserem neuen „Wohnzimmer“ Canggu auf Bali. Wer hätte das am Anfang gedacht, dass wir uns hier einmal so heimisch fühlen würden? Mit einem Selbstverständnis als wären wir hier aufgewachsen, ging es in den nächsten Tagen und Wochen durch die teilweise holprigen Straßen mitten durch die Reisfelder, wo immer  wieder auch Autos reinfallen und somit zur allgemeinen Erheiterung in den sozialen Netzwerken (Instagram) sorgen. Der Reis war zwischenzeitlich gewachsen und so wedelten die Zipfel, durch den leichten Wind angestupst, immer von links nach rechts und glänzten golden im Glanz des späten Abendlichts. Herrlich. Unser Ziel war meistens die Strandbar „The Lawn„, wo wir an dem Bulli, der als Verkaufsstand dient, mittlerweile wohl bekannt waren. Fast blind steuerten wir drei Mal die Woche unsere CrossFit-Box an, wo unsere Trainer Zach und Kayla uns immer alles, und das nicht nur aufgrund ihres unverständlichen Neuseeland-„Englisch“, abverlangten. Verrückt, was …

leichtesgepäck_reise_blog_asien_indonesien_bali_amed_lembongan_penida_info_tipps_100-2

Let’s get wet – Tauchen in Amed & Nusa Lembongan (1)

12.-24.07.2016 :: Pura Besakih Auf dem Weg nach Amed stoppten wir am Fusse des Vulkans Gunung Agung beim „Muttertempel“ aller balinesischen Tempel, dem Pura Besakih. Unser neuer Fahrer Wayan (der  zweite in Folge) impfte uns noch schnell was die leider mittlerweile üblichen „Abzock-Methoden“ anging und so konnten wir nach ein paar Diskussionen ohne Führer (sonst 20 US-Dollar) und mit einem geliehenen Sarong den Eingang passieren und den Tempel bzw. die Tempel – denn die Gesamtanlage besteht aus 200 Gebäuden – auf eigene Faust erkunden.