Alle Artikel in: USA

leichtesgepaeck_reise_blog_franzoesisch_polynesien_tahiti_notlandung_info_tipps_064

Gestrandet – Horroranreise nach Neuseeland

23.-26.11.2016 :: Die Anreise von LA nach Auckland (Neuseeland) sollte eine besondere sein. Nicht nur weil uns der 24. November im Kalender fehlen würde, sondern auch weil es mit dem Dreamliner auf unseren längsten Flug gehen würde. Aber das sollte letztendlich noch nicht alles sein. Info Der längste Linienflug der Welt fliegt nonstop von Dubai nach Auckland. Für die 14.200 km benötigt der A380 der Emirates schlappe 17 Std. und 15 Min. Der Rekord wurde übrigens erst im März 2016 aufgestellt. Schön wenn es immer noch ein erstes Mal gibt, auch wenn wir auf dieses, ähnlich wie bei unserem verlorenen Gepäck in Indonesien, gerne verzichtet hätten. Aber nun ist unser Wagon voller Geschichten wieder einmal um eine reicher. Gut, dass wir aus dem verlorenen Gepäck gelernt haben und seitdem unseren Carry on-Rucksack so packen, dass wir mindestens einen Tag im Irgendwo überleben können (Wechselklamotten, Waschsachen, etwas Essen und alle elektronischen Geräte geladen ) Are you ready for Takeoff Im super modernen Dreamliner der American Airline (Flug 83) Platz genommen, richteten wir uns erst einmal häuslich ein. Freudig stellten wir fest, dass …

leichtesgepaeck_reise_blog_amerika_usa_new_york_info_tipps_010

Bis die Füße qualmen – New York

25.09-02.10.2016 :: Kaum zurück vom Rehoboth Beach entschieden wir am nächsten Morgen für zwei Nächte nach New York zu fahren. Das letzte Mal waren wir 2009 dort und fanden es nun an der Zeit der Stadt, die niemals schläft, mal wieder einen Besuch abzustatten. Es ist Wahnsinn wie sich diese mit all ihren Vierteln immer wieder neu erfindet.

leichtesgepaeck_reise_blog_amerika_usa_washington_info_tipps_002

Kulturschock USA – Ostküste

11.-25.09.2016 :: Mit dem Flieger ging es von Mumbai zunächst nach Jeddah in Saudi-Arabien, wo wir die Nacht am überfüllten und viel zu lauten Flughafen verbrachten. An Schlaf war nicht zu denken, bevor es mit dem längsten Flug den wir je hatten (13 Std.) nach Washington ging. In der Boing 777-300, die Platz für rund 550 Passagiere bietet, waren gerade mal 50 Plätze belegt und so hatte jeder Fluggast seine eigene Reihe. Sogar die Stewardessen legten sich erst einmal schlafen. Was ein angenehmer Start für einen so langen Flug.

blogger-image--182016105

Black Friday Survivors und gut Zuhause angekommen

28.-30.11.2014 :: Black Friday Shopping fängt schon am Donnerstag ab 18 Uhr an, um so den grossen Andrang besser Herr zu werden und geht dann Non-Stopp bis zum nächsten Tag (!) Abends. Kaum vorstellbar als Mark und Mike uns beim Frühstück fragten, ob wir schon TV geschaut hätten, da laufen am Black Friday neben den News auch die Zwischenfälle, wo es aufgrund der Deals zum Teil zu handgreiflichen Auseinandersetzungen gekommen ist. Verrückt! Verrückt auch dass Leute bereits Stunden vor Eröffnung der Mall schon auf den Einlass warteten um sich so einen der Hot-Deal zu sichern, was, wie M&M meinten, dann aber eher elektronische Sachen sind. Unser Frühstück als Stärkung für den Tag sollten wir in einem ur-typischen US-Diner im original 60er Jahre Style zu uns nehmen. San freute sich wie ein Keks als die Bedienung mir Kaffee nachgeschenkt hat, wirkte doch alles wie für einen Film einstudiert und war hier aber doch pure Realität, nur die Cops am Tresen fehlten. In der Sawgrass Mall angekommen setzten uns die Jungs ab und machten sich dann einen …

_DSC1377

Welcome 2 Miami

„Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kinder, Sie befinden sich auf einem Flug in die USA, daher weise ich Sie darauf hin, dass das Stehen und Versammeln im hinteren Teil des Flugzeugs und auf den Gängen untersagt ist!“ Man fragt sich nach dem Warum!? Warum macht ein Land sich schon so unsympathisch, bevor man es überhaupt erreicht hat? Nach der ESTA Anmeldung, Zahlen der Einreisegebühr, Online Check-in und einem sehr genauen Beschreiben, warum und wo man hin will, darf man, einem biometrischen Ausweis vorausgesetzt, tatsächlich nach großem Security-Check in den Flieger steigen und Kurs auf die USA nehmen. Und trotzdem gibt es immer wieder Berichte, wer alles unentdeckt in die USA ein- und ausreist. Wenigstens war der Kollege an der Immigration nett und lustig, als er Last but not least unsere Fingerabdrücke abgenommen hat. Dann war es endlich geschafft. Welcome to Miami In Florida sollte der Sunshine State erst mal seinem Slogan gerecht werden und begrüßte uns mit angenehmen 80 F und Sonnenschein. Da Sixt uns leider ohne meinen deutschen Original-Führerschein – der war sicher …