Aktuell
Kommentare 13

Wir werden Digital No­ma­den! Bitte was?

leichtesgepäck_reise_blog_digital_nomade_bali_indonesien

Es gibt Neuigkeiten! Denn in den letzten Wochen war viel los bei uns.
Unser Buch ist erschienen und u.a. über unseren Shop verfügbar, wir haben einen schönen Vortragsabend in Bad Sobernheim verbracht, ich habe mal eben so in 2 monaten mehr als 25 Fotoshooting-Aufträge gemeistert und parallel haben wir unser zukünftiges Leben versucht in die Wege zu leiten.
Langweilig wird es bei uns scheinbar nie, und bevor das passieren könnte, haben wir für uns ein neues Projekt ins Leben gerufen – „Leben als Digital Nomaden“.

Was ist ein Digital Nomade?

„Ein Digitaler Nomade (auch Internet-Nomade, Büronomade, urban nomad) ist ein Unternehmer oder auch Arbeitnehmer, der fast ausschließlich digitale Technologien anwendet, um seine Arbeit zu verrichten und zugleich ein eher ortsunabhängiges, beziehungsweise multilokales Leben führt.“

Durch einen Zufall bedingt, hat es sich ergeben, dass ich in Zukunft u.a. für ein deutsches Unternehmen arbeiten werde, bei dem alles, was ich dazu benötige, ein vernünftiger Internetanschluß und mein Rechner ist. Da die Kunden des Unternehmens häufig in Asien und Australien sitzen, ist der Deal, sich in der dortigen Zeitzone aufzuhalten.
Das sind für uns natürlich gaaaaanz schreckliche Vorstellungen gewesen 😉

Nun liegt es nahe, dass wir erst mal dort anfangen zu arbeiten, wo wir auch sehr viele Digital Nomaden kennengelernt, und bereits 2 Monate dieses Jahr gelebt haben. In Indonesien, auf Bali. Von dort aus werden wir uns überlegen wann und wohin es weitergeht. Feststeht, dass wir im Verhältnis zu unserer Weltreise vorher, natürlich viel länger an einem Ort sein werden, um noch mehr ins lokale Leben abzutauchen. Somit machen wir es aber auch Besuchern einfacher, bei uns vorbeizuschauen.

Auswandern!?

Nein, wir wandern nicht aus und wir werden auch nicht im HarzIV-TV bei „Goodbye Deutschland“ o.ä. zu sehen sein :-) Wir werden weiter in Deutschland unsere Steuern zahlen und werden alles Weitere soweit am Laufen halten, so dass wir jederzeit wieder zurückkommen und ins System aufgenommen werden können. Ziel ist es, einen Zeitraum X einfach mal zu machen und dadurch weitere Lebenserfahrung sammeln zu können. Und sind wir mal ehrlich, wer würde nicht zugreifen mit der Aussicht sich jeden Tag nach der Arbeit an den Strand von Bali zu legen und leckere Smoothie-Bowls täglich verschlingen zu können!?

Was macht San?

Wie ihr Sandra kennt, kann die Marketing-Tante nicht ohne ihr Lebenselixier leben. Daher hat sie die letzten Wochen und Monate fleißig genutzt ihr Netzwerk von Marketing-Agenturen und Firmen anzuzapfen und hat nun die Möglichkeit für verschiedene Projekte ebenfalls aus der Ferne zu unterstützen. Der Vorteil liegt natürlich auch darin, dass viele zeitkritische Projekte für deutsche Kunden quasi über Nacht (in Asien Tageszeit) umgesetzt werden können.

Darüber hinaus hat sie die Möglichkeit im August 2×10 Tage in Ubud einen Yoga-Retreat für 30 Leute koordinieren zu dürfen. Die beiden Rumänen, die diese veranstalten, haben wir letztes Jahr bereits auf Bali kennengelernt.

Und wann geht es denn nun los?

Wie immer geht es bei uns mal wieder ganz schnell. Gott sei dank sind wir darin schon erprobt. Diese Woche habe ich erst meinen Projektvertrag bekommen, der mir als Freelancer mein Einkommen sichert und am 27.7. geht mein Flieger und San fliegt bereits einen Tag früher. Sandra hat sich vor ein paar Wochen bereits für unter 400 Euro einen günstigen Flug gesichert, der jetzt leider schon ausgebucht war, somit werde ich ihr hinterher reisen müssen.

Die vielen Fans unseres Blogs dürfen sich also freuen, denn es werden in den kommenden Wochen und Monaten wieder spannende Geschichten und Fotos hinzukommen und wir freuen uns, wenn ihr uns auf dem neuen Abenteuer begleitet.

13 Kommentare

  1. Ina Hoffrogge sagt

    Ich bin so unheimlich stolz auf Euch!
    Macht genau so weiter und dann hoffentlich ganz bis bald!

    Viele warme Drücker
    Eure Ina x

    • Marco sagt

      Liebe Ina, wann sehen wir uns denn wieder? Bali und wir vermissen dich.

  2. Axel Eppenstein sagt

    Das hört sich spannend an. Viel Erfolg und viel Spaß in der Welt.

  3. Munira sagt

    Toll! Ich wünsche Euch einen tollen Start!! – es bleibt spannend!! Liebe Grüße

  4. Serap sagt

    Yuhuuuuu! Ich freu mich total für euch – das passt ja perfekt in euer Lebenskonzept. Lebt euren Traum, so ist es richtig! Und schön, dass ihr uns daran teilhaben lasst. Freue mich jetzt schon auf die erste News – dann wahrscheinlich live aus dem Strand mit einem Smoothie im Bauch.

    • Marco sagt

      Hallo Serap, vielen Dank dass du uns so treu folgst. Das mit dem Smoothie übernehmen wir gerne :-) Liebe Grüße

  5. Lieber Marco, liebe San, wie toll! Ganz großartig, dass ihr so viel rockt! Wer hätte das gedacht, als wir uns vor beinahe 2 Jahren auf Bali während unserer Weltreise getroffen haben… Großes Kino! Wir drücken euch die Daumen und wünschen euch alles erdenklich gute! Tausend Grüße, Petra, Alex und die Jungs 😀

    • Marco sagt

      Hallo ihr vier, wie läuft euer Projekt? Wir freuen uns schon darauf euch irgendwo in der Welt wieder zu treffen. Liebe Grüße

  6. Nicole sagt

    ich find Euch klasse und bewundere Eure Entscheidung und Euren Mut, Euren Traum zu leben 🖒 Ich bin ja ein kleines bißchen neidisch 😊 und ich hoffe wir lesen noch gaaaaaanz viel von Euch

    xoxo
    LG aus dem Rheingau

    • Marco sagt

      Hallo Nicole, schön von dir zu hören und dass du uns so treu folgst :-) Dankeschön und liebe Grüße in den Rheingau

    • Admin sagt

      Hallo Nicole, schön von dir zu hören und dass du uns so treu folgst :-) Dankeschön und liebe Grüße in den Rheingau

  7. Sehr gute Entscheidung, wir haben letztes Jahr unsere Jobs gekündigt und sind auch nach Bali gezogen. Die Möglichkeit durch das Internet von überall auf der Welt arbeiten zu können, sollte man auch (zeitweise) nutzen. Alles Gute auf jeden Fall!

    Viele Grüße aus Pererenan,
    Jan

    • Marco sagt

      Hallo Jan, vielen Dank für dein Feedback. Vielleicht klappt es ja mal mit einem Kaffee sind ja demnächst quasi Nachbarn. Wir freuen uns wenn es klappt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *